Links   •   Kontakt   •   Impressum   



Lyrics


Das Blumenmädchen von Avignon


Dunkel schimmert der Fluss,
Spiegel der Nacht
viel Lichter einer Stadt,
die bei Nacht erst erwacht,
mondhell und klar,
und viele Geheimnisse hat.
Und ein Schatten löst sich vom Lichterglanz,
steigt zum Fluss hinab,
so traumhaft und schön.

Das Blumenmädchen von Avignon
geht durch das Dunkel der Nacht.
Und unter Brücken der alten Stadt
hat sie Freude gebracht.
Das Blumenmädchen von Avignon
sieht man sonst nie,
doch an Herzen, die so einsam sind,
verschenkt sie Blumen und tröstet sie.

Jeder kennt ihr ihr Gesicht,
doch weiß man nicht,
wo dieses Mädchen wohnt,
das im Dunkel der Nacht Blumen verschenkt.
Man hätt’ sie gern belohnt.
Wie ein Engel steht sie im Sternlicht,
doch wer nach ihr sucht,
der findet sie nicht.

Das Blumenmädchen von Avignon
geht durch das Dunkel der Nacht.
Und unter Brücken der alten Stadt
hat sie Freude gebracht.
Das Blumenmädchen von Avignon
sieht man sonst nie,
doch an Herzen, die so einsam sind,
verschenkt sie Blumen und tröstet sie.
Zurück